ODE

Von Thomas Melle Die Kunstfreiheit ist im Grundgesetz verankert. Dennoch ist sie umstritten und wird permanent hinterfragt: »Darf« Kunst alles? Wer kann für wen sprechen? Muss Kunst sich positionieren? Während von Rechts Brauchtumspflege und Nationalkultur gefordert wird, eskalieren auf der anderen Seite und in der Mitte der Gesellschaft die Debatten

Weiterlesen »

Metropol

 URAUFFÜHRUNG: 01.Oktober 2021 von Eugen Ruge  Bearbeitung für die Bühne Armin Petras   Sowjetunion Ende der 1930er Jahre: Charlotte und ihrem Mann Wilhelm ist die Flucht aus Nazideutschland geglückt. Die überzeugten Kommunisten befinden sich gerade auf einer Reise durch die neue Heimat, als sie in der Zeitung von einem Schauprozess

Weiterlesen »

Wut

Von Elfriede Jelinek Was ist der Mensch in Extremsituationen? Hamstert, plündert oder teilt er? Denkt er zunächst an sich allein oder steckt mehr im Menschen, als wir denken? Krisen wie jetzt, ausgelöst durch den Corona-Virus, sind der Crash-Test. Der niederländische Historiker Rutger Bregman zum Beispiel ist ein Philanthrop. Er ist

Weiterlesen »

Bei Anruf Kunst!

Alle Spielstätten in Deutschland mussten im Zuge der Corona-Maßnahmen von heute auf morgen schließen. Vielen freischaffenden Künstler/innen wird dadurch auf längere Zeit die Existenzgrundlage entzogen. Wir wollen helfen, deshalb haben wir die Aktion „Bei Anruf Kunst“ aus der Taufe gehoben.An dieser Stelle bitten wir um Ihre Spende.Das Geld fliesst zu

Weiterlesen »

YVON – Yvon im Kreis der Liebe

NEUE PLATTE Eine erste Zusammenarbeit von Yvon, Erobique & Palminger gab es 2006 im Rahmen des Mitmach-Projektes SONGS FOR JOY am Maxim Gorki Theater Berlin. MusikerInnen, TexterInnen und SängerInnen wurden über Radiojingles und Presseausschreibungen aufgerufen, gemeinsam und live mit Erobique, Palminger und Chris Dietermann Musik aufzunehmen. Yvon interpretierte nicht nur

Weiterlesen »

Die Verdammten

Nach dem gleichnamigen Film von Luchino Visconti Deutsch von Hans-Peter Litscher Der italienische Regisseur Luchino Visconti arbeitet in seinem 1969 entstandenen Film über die fiktive Industriellen-Familie von Essenbeck die dunkle und zerstörerische Ära deutscher Geschichte im 20. Jahrhundert auf. Er erzählt von der deutschen Industrie-Aristokratie, die sich mit den aufstrebenden

Weiterlesen »

ODE

Von Thomas Melle Die Kunstfreiheit ist im Grundgesetz verankert. Dennoch ist sie umstritten und wird permanent hinterfragt: »Darf« Kunst alles? Wer kann für wen sprechen?

Weiterlesen »

Metropol

 URAUFFÜHRUNG: 01.Oktober 2021 von Eugen Ruge  Bearbeitung für die Bühne Armin Petras   Sowjetunion Ende der 1930er Jahre: Charlotte und ihrem Mann Wilhelm ist die

Weiterlesen »

Wut

Von Elfriede Jelinek Was ist der Mensch in Extremsituationen? Hamstert, plündert oder teilt er? Denkt er zunächst an sich allein oder steckt mehr im Menschen,

Weiterlesen »

Bei Anruf Kunst!

Alle Spielstätten in Deutschland mussten im Zuge der Corona-Maßnahmen von heute auf morgen schließen. Vielen freischaffenden Künstler/innen wird dadurch auf längere Zeit die Existenzgrundlage entzogen.

Weiterlesen »

Die Verdammten

Nach dem gleichnamigen Film von Luchino Visconti Deutsch von Hans-Peter Litscher Der italienische Regisseur Luchino Visconti arbeitet in seinem 1969 entstandenen Film über die fiktive

Weiterlesen »